it-lösungen

IT-Lösungen

serverbasierte Umgebung

serverbasiert

Im Schaubild wird eine klassische Netzwerk-Umgebung mit einem zentralen Server dargestellt. Die Rechner werden mit dem Server verbunden. Dabei regelt dieser die Authentifizierung der einzelnen Arbeitsplätze, die zentrale Dateiverwaltung und diverse Datenbanken der zugehörigen Software.

Um die Daten-Sicherheit zu gewährleisten befindet sich ein zweiter Server hinter dem zentralen Server. Diese zwei synchronisieren sich ständig und im Falle eines Ausfalls übernimmt automatisch der zweite Server den Betrieb. Zusätzlich wird noch eine Sicherung auf ein externes Medium durchgeführt.



Umgebung ohne Server

ohne Server

In Kleinbetrieben muss nicht immer ein Server mit Domäne eingesetzt werden. Es reicht oft eine Arbeitsgruppe, bestehend aus mehreren PCs und einem NAS (Network Attached Storage - netzgebundener Speicher), um die zentrale Datenhaltung zu erreichen. Für Ausfälle des NAS sollte eine zusätzliche Datensicherung, etwa in Form einer externen Festplatte, in Erwägung gezogen werden.

Die Administration und Wartung ist zwar zeitaufwendiger als bei einer Serverlösung, allerdings sind die Kosten dadurch geringer.



Umgebung WLAN-Brücke

WLAN-Brücke

Wie im Schaubild dargestellt, bilden zwei (oder bei größeren Abständen - mehrere) Access-Points eine WLAN-Brücke, um z.B. zwei Gebäude drahtlos miteinander zu verknüpfen. Dadurch hat man die Möglichkeit, diverse Arbeitsplätze, die sich räumlich hinter dem zweiten Access-Point befinden über diese sogenannte WLAN-Brücke z.B. mit dem Internet zu verbinden.



Umgebung VPN (virtuelles privates Netz)

VPN

VPN-Verbindungen stellen eine verschlüsselte Datenverbindung über das heutige Internet her. Meist nutzt man diese von einem PC (oder einer Filiale) zu einem Firmennetz. Dabei wird auf der einen Seite eine Verschlüsselung festgelegt und nur die Gegenseite kann diese Verschlüsselung wieder übersetzen. Diese Verbindung bildet einen Tunnel durch das öffentliche Internet und verhindert somit den Datenmissbrauch durch unbefugte Benutzer.



Umgebung Terminal Server

Terminal Server

Eine Terminal Server Lösung hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber der oben erwähnten Server-Client Methode" (siehe: serverbasierte Umgebung). Programme und Anwendungen müssen nur einmalig installiert werden und verknüpfte Rechner schalten sich mit sogenannten Terminal-Lizenzen auf den Server. Somit haben alle Mitarbeiter die gleiche Arbeitsumgebung.

Ein weiterer Vorteil bringt eine Anbindung an das Internet mit. Sie sind dann nämlich auch in der Lage sich weltweit, z.B. mit einer VPN-Verbindung und dem Windows Remote-Desktop, Zugriff auf Ihr Netzwerk zu verschaffen und mit der gleichen Umgebung, wie vor Ort zu arbeiten.



Umgebung WLAN-Heimnetz

WLAN-Heimnetz

Bei dieser Umgebung wird klar, dass heutige Router auch in der Lage sind diverse Geräte (Fernseher, Drucker, Telefone) miteinander zu koppeln. Durch Kabel oder aber durch eine verschlüsselte Funkverbindung werden die Geräte zusammen geführt, um sich gegenseitig zu "verständigen". Dabei stellt der Router den Knotenpunkt der meisten privaten Umgebungen dar und regelt darüber hinaus den "Daten-Verkehr" zwischen dem internen Netz und dem Internet. Dadurch sind sie gleichzeitig eine Sicherheit gegen Angreifer.



Umgebung Online-Speicher

Online-Speicher

Mittlerweile gibt es eine Fülle von Online-Speicher Diensten, wie z.B. Dropbox oder Microsoft Skydrive. Diese stellen Speicherplatz im Internet zur Verfügung und Sie können Ihre Daten weltweit bei Zugang zum Internet speichern, verändern oder löschen.

Somit ist man in der Lage, wie oben dargestellt, von zu Hause oder vom Betrieb (z.B. Desktop-PC), von unterwegs über einen Hotspot (z.B. Notebook) oder über einen Direktzugang (Tablet, Smartphone etc.) auf die Daten zu zugreifen. Außerdem muß man sich nicht um eine Datensicherung kümmern.

Allerdings sollte man sich überlegen, welche Dateien man den Anbietern anvertraut.